Der Unterschied zwischen ionischem und kolloidalem Silber

Sowohl echtes kolloidales Silber als auch ionische Silberlösungen haben aufgrund der antibakteriellen Eigenschaften an Popularität gewonnen. Der Unterschied zwischen beiden Formen wird von vielen Anwendern nicht hinreichend verstanden. Meistens sind alle Personen, die sich für die Einnahme von kolloidalem Silber entscheiden, über diese Formen von kolloidalen Silber verwirrt. Infolgedessen nehmen sie die falsche Form von Silber, was schädlich sein kann.

Der Unterschied zwischen ionischem Silberwasser und kolloidalem Silberwasser ist auf die Teilchen und deren Feinheit zurückzuführen, sie bestimmen die Qualität und Leistungsfähigkeit von Silberwasser. Echtes kolloidales Silber besteht aus kleinen Nanopartikeln des metallischen Silbers. Ein gutes Silberkolloid wird nicht elektrochemisch gewonnen.

Silber

Der Unterschied ist signifikant. Das ionische Kolloid ist kein sauberes und sicheres Produkt. Es wird durch eine chemische Methode hergestellt und manchmal gelangen chemische Verunreinigungen in die Lösung. Es muss in dunklen Glasflaschen verkauft werden, da sich unter dem Einfluss von Licht seine Farbe verdunkelt und eine Überdosierung des Silbers verursachen kann (blauer Hautton). Zudem bestehen unsere speziellen braunen Flaschen aus bis zu 25% recyceltem PET und sind zu 100% recycelbar.

Der Unterschied zwischen diesen beiden Formen kolloidalen Silbers besteht darin, dass sich das kolloidale Silber sich nicht in Wasser auflöst, sondern nur schwimmt, während die andere sich zwar vollständig auflöst, aber in einer immens höheren Konzentration, die trillionenfach höher ist, was sie ätzend für die Zellen macht. Der Vorteil von echten kolloidalem Silber ist seine Stabilität sowohl in Wasser als auch in einer anderen Flüssigkeit, wie dem menschlichen Blut. Ionisches Silber hingegen ist hochreaktiv und instabil und daher giftiger.

Nichtionische Kolloide, wie das NEOBOTANICS Silberkolloid, werden mit dem neuen NeoMicelle Kolloidales Silber Nano-Ag-Technologie Verfahren ohne jegliche Kontamination produziert. Ein solches Produkt ist sicher und nicht toxisch, sodass es nicht überdosiert werden kann. Nichtionische Kolloide können in Medizinischen PET-Flaschen verkauft werden. Da das Licht in keiner Weise seine Eigenschaften beeinflusst, können Sie die Reinheit des Produkts mit bloßem Auge sehen.

Ionisches Silber ist nur in Wasser gelöstes Silber und auch unter der Bezeichnung Silberionen bekannt. Bei kolloidalem Silber handelt es sich um Silberpartikel in Wasser. Silberionen gehen im menschlichen Körper eine Verbindung mit Chlor ein und bilden Silberchlorid (AgCl). Da im Magen und im Körper Chlor vorhanden ist, geht das ionische Silber sofort eine solche Verbindung mit Chlor ein. Die spezifischen Eigenschaften des Silbers gehen dabei verloren. Silberchlorid ist eine Verbindung, die vom menschlichen Körper nicht wieder abgebaut und nur schwer ausgeschieden werden kann.

Kolloidale Silberpartikel können vom Körper wieder ausgeschieden werden und reichern sich nicht an. Seit der Einführung der Antibiotika geriet das kolloidale Silber zunehmend in Vergessenheit.

Heutzutage jedoch wird das kolloidale Silber wieder als Alternative entdeckt und sollte in keiner Reise- und Hausapotheke fehlen.