Forschung

wissenschaftlich fundiert

Als Pionier in der europäischen Cannabis-Forschung ist es Ziel unserer intensiven Forschungsarbeit, auf diesem Gebiet immer wieder neue, bahnbrechende Produkte zu entwickeln und bestehende kontinuierlich zu verbessern.

Den Nutzen unserer Produkte prüfen wir gemeinsam in unserem Netzwerk aus innovativen Partnern unterschiedlicher Bereiche wie Universitäten und Forschungsinstituten. So entstehen moderne und anwenderfreundliche Produkte, die zielgerichtet die Bedürfnisse unserer Kunden abdecken.

Die Zukunft mitzugestalten ist unser erklärtes Ziel. Lassen Sie sich von der Vielfalt an Forschungsthemen  und -ergebnissen beeindrucken.

Kurzbiografie:

Assoc. Prof. Ing. Petr Kaštánek, PhD. Biotechnologe und Biochemiker, Absolvent der Universität für Chemie und Technologie in Prag. Direktor für Forschung und Entwicklung bei NEOBOTANICS®. Gründer des ICCT – International Center of Cannabis Therapy (2016). Jahrelange Erforschung, Gewinnung und Entwicklung neuartiger Naturheilmittel aus tropischen Regenwäldern. 2001 Mitautor von „Best Innovative Technology” in der Tschechischen Republik. 2011 genannt in „Who‘s Who® in the World“ (Weltbiographie – 2000 herausragende Intellektuelle des 21. Jahrhunderts).

Wissenschaftliche Aufenthalte am H. C. Orsted Institute in Kopenhagen und am Max-Planck-Institut in Dortmund. Forschungsaktivitäten in den Bereichen Bioreaktorbau, Biotechnologie und Isolierung bioaktiver Verbindungen aus Naturquellen. Autor von über 15 Patenten. Seit 2013 Lehrauftrag für Bioingenieurwesen an der Universität für Chemie und Technologie in Prag.

Prof. Ing. Petr Kaštánek

Assoc. Prof. Ing. Petr Kaštánek, PhD. Direktor für Forschung und Entwicklung NEOBOTANICS®

Hier ein Auszug unserer Forschungsprojekte:

BIORAF

Medizinisches Cannabis

Medizinisches Cannabis wird experimentell im Rahmen unseres BIORAF - BIOREFINERY RESEARCH CENTER OF COMPETENCE PROJECT sowie im Rahmen des neuen BIOCIRTECH - (Bioraffinerie als Zirkulärtechnologie) National Center of Competence Project angebaut.

Unter vollklimatischen Bedingungen werden über 50 medizinische Cannabissorten mit unterschiedlichem "Stoffwechsel" angebaut und auf biologische Aktivitäten getestet - einschließlich Zytotoxizität, Aktivität gegen menschliche Krebszellen (etwa 13 verschiedene Krebsarten), immunmodulatorische Aktivität, entzündungshemmende Aktivität einschließlich antibiotikaresistente Stämme und mehrere andere Aktivitäten, wie Marker, die mit der Schmerzbehandlung verbunden sind.

BIOCIRTECH

Wachstumsbedingungen

Wir bauen experimentell Hanf im Rahmen des BIOCIRTECH-Projekts an und optimieren die besten Wachstumsbedingungen unter Verwendung verschiedener Hanfsorten (ca. 10 davon) einschließlich organischer Anbaumethoden.

Kommerziell angebauter tschechischer Hanf, den wir nach sorgfältiger Extraktion und Cannabinoid- und Terpenisolierung sowie THC-Trennung für unsere CBD-Produkte der NEOBOTANICS-Serie verwenden.

Diese aus Hanf isolierten Cannabinoide werden im Rahmen dieses Projekts auf eine Reihe von Bedingungen getestet, darunter Schmerzmanagement und Entzündungshemmung.

Polymere Nanofasern und Cannabinoide

Pharmazeutisches Produkte

Entwicklung eines neuen pharmazeutisches Produktes in unseren eigenen Laboratorien, das polymere Nanofasern und Cannabinoide kombiniert.

Wir erhielten die Unterstützung des Ministeriums für Industrie und Handel der Tschechischen Republik im Rahmen des TIP-Forschungsprogramms für das Projekt: "Nanofasern mit der Beimischung von Cannabinoiden zur Behandlung von Wunden nach umfangreichen Operationen." An der Erforschung der pharmazeutischen Verwendung von Cannabis-Substanzen ist auch das Universitätsklinikum Královské Vinohrady beteiligt.

Omega-3-Fettsäure DHA

VISIONARY Preis 2016

Der Gründer der Marke NEOBOTANICS®, Assoc. Prof. Ing. Petr Kaštánek, PhD. erhielt mit seinem Forschungsteam den prestigeträchtigen „VISIONARY OF THE YEAR 2016“ Preis für die Entwicklung eines neuen Mikroalgenstamms Japanochytrium sp. der Omega-3-Fettsäure.

Die Technologieagentur der Tschechischen Republik und das tschechisch-spanische Projekt DIMASKIN teilen Produkte, die auf der Grundlage dieser Forschung entwickelt wurden, um eine gesunde Gehirn- und Augenentwicklung bei Kindern zu fördern und die kardiovaskuläre Gesundheit von Erwachsenen und Senioren zu unterstützen.

Symbiotischen Bakterien

EXPO 2020 in Dubai

Die auf dem Patent basierende Technologie wird auf der EXPO 2020 in Dubai vorgestellt. Technologien zur Produktion von Mikroalgen und symbiotischen Bakterien werden eingesetzt, um die Wüste in fruchtbaren Boden zu verwandeln. Der gesamte Technologiekomplex, der von der Technischen Universität Prag in Dubai vorgestellt wird, umfasst die Abtrennung von Wasser aus der Luft, die Umwandlung biologischer Bestandteile von Siedlungsabfällen, die Produktion von Mikroalgen und anderen symbiotischen Mikroorganismen sowie die untertägige Anwendung des "lebenden Wassers" in den Wüstensand.

ALGACEUTICALS

Neue kosmetische Wirkstoffe

2019 startet ein neues Förderprojekt namens ALGACEUTICALS, das von der Technologieagentur der Tschechischen Republik (TAČR) unterstützt wird, um gemeinsam ein besseres Verständnis der potenziellen Mikroalgen zu erreichen. Das Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Universität für Chemie und Technologie Prag und dem Institut für Globale Klimaänderung der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik durchgeführt wird, konzentriert sich auf die Entwicklung neuer kosmetischer Wirkstoffe aus Mikroalgen und pflanzlichen Stammzellen.